Archive for the ‘UNSERE PROJEKTE’ Category

..Weiterführung eines meiner ersten Projekte!

..für eine befreundete Familie hatte ich vor einiger Zeit (quasi als “Testprojekt”) eine Bibliothek planen und realisieren dürfen.
Spezielle Vorgaben: Deckenhoch und Wandabschnitt füllend; dezentes Erscheinungsbild (in weiss); Fächereinteilung (Breiten&Höhen) nach Kundenwunsch, entsprechend vorhandener Bücher definiert;

Hier das Ergebnis:


[Preiskategorie: ab 1500,-€]

..erfreulicherweise war die Familie so begeistert, dass sie mich nun beauftragt hat, hierfür eine Fortführung zu entwickeln: Ein Bibliothek-Fortsatz und ein flaches Media-Sideboard (“Lowboard”) sollen “ums Eck” anschliessen.
Weitere Vorgaben: Übernahme der vorhandenen Fächerstruktur; zusätzliche Fächerunterteilung für CD´s und DVD´s; Integrierte Netzversorgung für elektrische Medien; Akzentsetzung durch zwei fachbreite Gleittüren;

Erstes Planungsergebnis (noch ohne Fronten):

..freue mich schon auf die Umsetzung!
(weitere Bilder folgen!)

..hier nochmal mit schwarzen Fronten (HG):


[26.04.2010]

Projekt erfolgreich abgeschlossen!

..die Umsetzung dieser “Ergänzungsarbeit” ist nun auch vollendet.
Aus optischen Gründen wurde hierfür doch die Variante ohne Fronten gewählt..somit ist ein
klares-stimmiges “offenes Gesamtkonzept” realisiert, welches sich sehr schön in den offenen Wohnbereich einfügt.
In gemeinschaftlicher Montagearbeit mit dem Kunden war der Aufbau recht zügig erledigt, die eingeplanten Technik-Elemente untergebracht und die verdeckten Kabelführungen eingearbeitet.

Hier ein Schnappschuss des “Zuwachses”:

Auch dieses Projekt hat mir wieder viel Spass gebracht..und ich denke den Kunden gefällt das Ergebnis!
(Ob eine weitere “Expansion” in Frage kommt bleibt abzuwarten..Platz hierfür wäre zumindest noch verfügbar!)


[Preiskategorie: ab 1000,-€]

.. eine ” Multimedia – Wohnwand “!

Ein neues Projekt:
Die Kunden wünschen sich
eine individuell-konzipierte “Multimedia-Wohnwand”
für ihr Eigenheim im schönen Hannover!

..zur angemessenen und ansprechenden Integration eines schicken Ambilight-TV-Gerätes und weiterer Multimedia-Komponenten wurde zunächst nach einer passenden “Lösung von der Stange” Ausschau gehalten..vergeblich!

Somit bekam ich nun eine Anfrage mit folgenden Vorgaben/Detailwünschen:

– Eine hochwertige, zu vorhandenen Möbeln farblich passende, “Wohnwand” solls werden;
– Es soll ein größerer Ambilight-Fernseher “umplant”, sowie diverse weitere Geräte und Komponenten eines Surround-Systemes integriert und “Kabelsalat” versteckt werden;
– In einem Schubfach soll eine kleine Hausbar, in weiteren Schubkästen CD´s und DVD´s, untergebracht werden;
– Eine beleuchtete Vitrine zur dekorativen Präsentation liebgewonnener Exponate war ebenfalls gewünscht;
– Sämtliche sonstige Fronten gerne in einem (durch die bereits bestehenden Möbel vorgegebenen) warmen Braunton (ggf. in Echtholz-Furnier);

Nach einer Begutachtung der Räumlichkeiten vor Ort und einem netten Erstgespräch begann ich mit der Planung..

Erstes Ergebnis auf der Grundlage einer groben Kundenskizze:

..von dieser Grundlage augehend konnten nun Änderungsideen überlegt
und weiterentwickelt werden..
..z.B. so:

..oder so:

..oder auch so (möglicher Favorit!?):

..die Umsetzung wäre für mich eine schöne Herrausforderung..bin gespannt auf das Ergebnis unseres nächsten Treffens!


[14.07.2010]

..Schritt für Schritt..!

..nach einigem Abwägen bezüglich der umlaufenden Projektionsflächen des TV-Gerätes wurden nun folgende Entscheidungen getroffen:
1. Ich wurde als “Möbelpartner des Vertrauens” mit der Umsetzung betraut!
2. Die Ausführung soll schrittweise stattfinden..also zunächst erstmal das Lowboard als Grundlage i.V.m. dem Ambilight platziert/begutachtet..im Anschluss dann weitere Planung überdacht werden!

Erste Phase soll so aussehen:

..Lieferung erfolgt anfang der kommenden Woche!


[15.08.2010]

Erste Phase abgeschlossen!

Krankheitsbedingten Ausfällen (sowohl meinerseits als auch bei meinen Lieferanten) zum trotz habe ich auch dieses Projekt (bzw. die erste Phase) endlich abschliessen können.

Hier zwei erste Schnappschüsse vom Lieferungstag:
-Gesamtansicht

-Detailansicht der rechten Schubkästen (Fronten: Makassar-Repro-Hihggloss-Finish)

..auch wenn es auf Seiten der Kunden (wie oft bei neuen Möbeln) erst ein wenig “Gewöhnungszeit” bedurfte, sind sie mittlerweile wohl beruhigt&erfreut endlich ihre persönliche Lösung für die “Problemecke” erhalten zu haben!
Was mich betrifft, so war ich (trotz aufwändiger manueller Konturierungsarbeiten) besonders von den sehr EDEL wirkenden Makassar-Repro-Fronten mit dem Highgloss-Finish (hochglanz) begeistert.
(Ob ein weiterer Höhen-Aufbau hierauf erfolgen soll steht noch aus..aber für ein anderes Projekt besteht anscheind schon eine Idee. Interesse an einer Ausführung durch mich wurde bereits bekundet! Würde mich freuen auch bei diesen Kunden zum “Wiederholungstäter” werden zu dürfen!)


[Preiskategorie: Lowboard (wie bisher) ab ca. 1500,-€!]

.. eine Schwedenküche ” ver – EDEL – n “..!?

..eine Kundin hat angefragt, ob ich ihre
Planung für eine “Schwedenküche”
begutachten könne, um sie möglicherweise etwas zu überarbeiten/aufzuwerten (zu “verEDELn”)..!

[Zu diesem Projekt muss ich ein wenig weiter ausholen..Bilder gibt es weiter unten!]

Die Hauptanliegen waren folgende:
– Wie können die bereits vorhandenen Elektrogeräte bei wenig “Spielraum” hinsichtlich der Platzierung (entsprechende Anschlüsse und Zuleitungen gaben hier die Stellpositionen grob vor) optimal untergebracht werden?
– Ist es möglich, die gewünschte Arbeitsplatte (60cm tief) zu “verbreitern” (aufgrund eines Wandrücksprunges hätte sich nach “Schwedenplanung” dort ein “Loch” bzw. ein ungenutzter Raum hinter den Geräten ergeben)?
– Kann man die Sockelblenden einfach selber anpassen, wenn die Höhe nicht genau 16 oder 21 cm sein soll (es gibt bei der von ihr gewählten Bezugsquelle ja nur diese beiden Höhen) und der Küchenboden uneben ist, oder hat man dann automatisch eine große Fuge unter den Schränken bzw. zum Boden?
– Wie gut/wie lange hält denn wohl die dünne Folie, welche auf den “Schwedenblenden” aufgebracht ist, wenn man die “Ummantelung” auf ganzer Länge abschneidet?

..daraufhin habe ich signalisiert, dass es für mich selbstverständlich ist, jemandem mit “Mittelstandsgeldbeutel” zu einer schönen (gut geplanten) Küche zu verhelfen, auch wenn die Hauptkomponenten nicht über mich bezogen werden.
Wir haben uns zusammen gesetzt, die Planung überarbeitet und entsprechend der räumlichen Gegebenheiten etwas umkonzipiert.

Nun konnte die Kundin nach “Maßplanung” einkaufen gehen, in “Eigenregie” (mit Hilfe eines Bekanten) die Küche größtenteils vorbereiten, Korpusteile montieren, Hängeschränke aufhängen, die tieferen Arbeitsplatten (90cm, aus einer anderen Quelle) passig zugeschnitten vorbereiten usw.

Die noch ausstehenden Restarbeiten, quasi den “Feinschliff”, habe ich dann wieder übernommen:
– Die Küchenzeilen ausgerichtet und einen, in der Tiefe geänderten Korpus aufgestellt (um ein 90°-Öffnen der Balkontüre zu ermöglichen);
– Ordentliche, maßgeplante Sockelblenden und eine (kleine, aber feine) “Maßlösung” für ihren “toten Raum” geliefert und ebenso montiert;
– Arbeitsplatten und eine seitliche Passblende neben den Kühlgeräten angebracht (zur vollen Öffnung der Türen musste dieser Korpus mit einem Abstand zur Wand aufgestellt werden) und die Wandanschlüsse versiegelt;


[02.03.2010]

Die “verEDELte” Schwedenküche sieht nun so aus:

– Zeile mit Kühlgeräten
(Der Wandanschluss rechts neben dem Hochschrank, sowie die Sockelbereiche wurden mit kratzfest-beschichteten Blenden auf Maß versehen)

– Zeile mit Spühltisch und div. Elektrogeräten
(Die Eckausbildungen der Sockelblenden wurden “auf Gehrung” verleimt)

– Zeile des “Home-Barista”
(durch einen “Maßkorpus” in 52er Tiefe kann auch diese Ecke optimal ausgenutzt werden)

..kleine Details können oft einen großen Unterschied bewirken!

Hier nochmal als Beispiel:
– Ecklösung nach “Schwedenplanung” offen
(ursprünglicher “Flächenverlust” makiert dargestellt)

– Ecklösung nach Maßplanung geschlossen
(“Flächenzugewinn” durch fast 1 m² mehr Arbeitsplatte mit sauberem Abschluss)

– Besondere Detail-Lösung nach Maß
(Versorgungsanschlüsse und “Leitungssalat”:durch diese Sonderanfertigung optisch ansprechend “getarnt” und dennoch jederzeit zugänglich)

..alle Arbeiten waren pünktlich zur Wohnungseinweihungsfeier abgeschlossen, und die Kundin konnte, von ihrer neue Küche noch ganz beseelt, ihre Gäste empfangen!

Ich wünsche ihr viel Freude & Freunde in Ihrem neuen Zuhause!


[Preiskategorie: ab 500,-€]

..ein Sideboard !

Für eine Kundin aus Linden soll ich ein Sideboard bauen!

Nach unserem ersten “Briefing” stand fest:
– Es soll in übersichtlicher Korpusbauweise gestaltet sein;
– Unterteilung in 4 Elemente (eines hiervon mit 3 Schubfächern, ansonsten mit Türen versehen);
– Die Inneneinteilung soll im unteren Bereich passend für Aktenordner, im oberen für vorhandene Fotoschachteln und CD´s konzipiert sein;
– Korpusumfassung in weiss, Fronten in akzentuierendem hellgrün;

(Habe angeregt, es in zwei “Einzelboards” zu teilen und “schwebend” zu montieren, damit es nicht so massiv wirkt.)

Bisheriges Planungsergebnis:


[26.02.2010]

..soo..auch dieses Projekt ist (fast) abgeschlossen!

Da mir die Kundin vertrauensvoll ihre Wohnungsschlüssel übergeben hatte, konnte ich, während sie auf der Arbeit war, voller Tatendrang in ihren 4 Wänden “schalten & walten”..

Als sie am Nachmittag zuhause eintraf, waren bereits beide Sideboards fertig montiert und “in Schwebe gebracht” (aufgehängt).
Ihre Begeisterung (und auch die Sideboards) spiegelten sich in Ihren glänzenden Augen wider..ein schönes Gefühl!

..lediglich die Griffe müssen nun noch angebracht werden..dann “habe ich fertig”..!


[28.02.2010]

..Projekt ist abgeschlossen!

..die Griffe sind montiert (und die Fronten justiert)!

Hier nun das Ergebnis:

– Gesamteindruck

– Einzelansicht links

– Einzelansicht rechts

Durch die Zweiteilung und die schwebende Platzierung (frei hängend) erscheinen die Sideboards deutlich “leichter” und der Raum wird hinsichtlich der optischen Größenwirkung kaum “eingeschränkt”!

– Schubkästen offen

– Griffe

Die leichtgängigen Vollauszüge sorgen für lang anhaltende “Bedienfreude” und die flachen, rechteckigen Edelstahlgriffe tragen zu einem stimmigen Gesamtbild bei!

..somit ist auch dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen!


[Preiskategorie: ab 1000,-€/Stk.]

..mein erstes Wasser – Bett ist in Planung!

Habe eine spannende Anfrage erhalten: Bau eines Wasserbettes

..habe zwar in meinem Tischlerleben schon einige Betten entworfen und gebaut..aber ein Wasserbett stellt auch für mich eine neue Herrausforderung dar!

Auch wenn die Gestaltung relativ schlicht gehalten sein soll,-bei so einem Möbel spielt die Statik eine besonders große Rolle. Die gilt sowohl hinsichtlich der baulichen Gegebenheiten (es soll in einer Dachgeschoss-Loftwohnung auf einer abgehängten Galerie aufgestellt werden), als auch im Bezug auf die Materialbelastung des Bettrahmens.

Vorgaben zur Gestaltung:
– Schlicht und EDEL;
– Belastbar (für 300l Wasserfassung + 2 Personen + …);
– möglichst flach / Futon-Optik (Berücksichtigung der Dachschrägen);
– erste Idee der Farbgestaltung: Weiss/Edelstahl;

Das erstes Planungsergebnis:


[13.04.2010]

..es geht weiter!

Nachdem mein Kunde nun seit Monatsanfang die neue Wohnung “sein Eigen”
nennen kann sollen nun auch unseren Bettplanungen in kürze Taten folgen!

Hier nun ein paar Entwicklungsschritte/Detailüberlegungen..

..verschiedene Kantenmaterial-Varianten:

..weitere Variante als Eckverbindung (Schlitz-Zapfen):

Es wurde nun entschieden den Rahmen aus weiss-belegtem Multiplex mit dunkel-gebeizten, geölten Kanten zu bauen und die “Füsse” sollen mit Edelstahl ummantelt werden.

(Das Bett soll bis 01.05. (geplanter Einzugstermin) schon geliefert werden..toi toi toi!)


[15.07.2010]

..(fast) abgeschlossen!

Auch diese Projekt ist (fast) abgeschlossen und die schöne “Umrahmung” lässt das große Wasserbett nun noch luxuriöser erscheinen!

..”(fast)”, weil die Edelstahl-Fussverkleidung vom Metallbauer noch nicht angefertigt wurde!

Ich hoffe auch diesmal einen nicht “nur zufriedenen” sondern überzeugten Kunden hinterlassen zu haben!

[Fotos folgen!]


[Preiskategorie: ab 1000,-€]

Return top

SONDERWÜNSCHE?

MICHAEL EDELMANN

TISCHLER & GESTALTER
INTERIEUR & MÖBELDESIGN