Archive for the ‘NEUES’ Category

Frohe Weihnachten & guten Rutsch!

Zum Jahresende:
Meinen herzlichsten Dank
für
die Zeit, die Ihr mir gewidmet habt,
die Hilfe, die Ihr mir gabt,
die Aufmerksamkeit, die Ihr mir geschenkt habt,
das Vertrauen, das Ihr ausdrücktet,
die Unabhängigkeit, die Ihr mir ermöglicht habt,
die Aufträge, die Ihr mir anvertrautet,
die Verantwortung, die Ihr mir zugetraut habt,
den Lebenswert, den Ihr mitgestaltetet,
die Erfolgserlebnisse, die Ihr möglich gemacht habt!

Alles in allem:
Danke für mein
aufregendes, schönes und erfolgreiches Jahr 2010!

Ich wünsche Euch und Euren Lieben
ein schönes Weihnachtsfest &
einen guten Rutsch in ein tolles Jahr 2011!

Allerbeste Grüße aus dem Herzen Hannover´s

Euer Micha

Der erste Jahresring..

Ich freue mich, hiermit offiziell bekannt geben zu können:

Der Anfang ist geschafft –
meine Unternehmung ist jetzt 1 Jahr jung!

..ein erstes Jahr – MEIN erstes Jahr!

Anno 2009, zur Herbstzeit, wenn die Natur einen bunten Wandel wiederfährt, wagte ich (trotz, oder grade wegen der großen Wirtschaftkriese) den Schritt in die Selbständigkeit!

Ich setzte einen keimenden Samen in die Welt, auf das hieraus ein Bäumchen wachsen möge..

Viele kleine und größere Hürden mussten gemeistert werden..immerwieder kamen neue Herrausforderungen auf mich zu..manch “Stein im Weg” musste ich um-wachsen, manchen wegdrücken, um Platz für mich – für meine Unternehmung – zu schaffen..!
Ebenso wiederfuhren mir eine Menge positiver und aufbauender Erlebnisse..Helfer und Unterstützer standen mir zur Seite..Menschen glaubten (und glauben nachwievor) an mich, an meine Vision, an das zarte Pflänzchen das wächst und gedeiht..!

..und das Bäumchen, es entwickelt erste Blätter und Blüten..und zählt an seinem Stamm nun bereits den ersten Jahresring..

Auch wenn schon einige Anlaufproblemchen und Kinderkrankheiten erfolgreich überwunden und auskuriert wurden..es liegt doch noch sooo viel vor mir..!
Neben etwas Mut, einem starken Willen, Einfühlungsvermögen und Einsatzbereitschaft, ist für die nahe Zukunft vor allem Durchhaltevermögen gefragt!

..fortan soll es weiter wachsen, mehr Blätter und Blüten entwickeln, Äste ausbilden..und einen wiederstandsfähigen Stamm entwickeln..ein starker Baum, mit vielen Jahresringen, werden..!

Ich blicke gespannt, vorsichtig-optimistisch, auf das was da kommen möge..!

An dieser Stelle:

Nochmal einen allerherzlichsten Dank..an all Diejenigen, welche meinen Gründugswillen gestärkt, mich bei meiner Gründung (und im ersten Jahr) unterstützt haben, für mich da waren und mir geholfen haben meine Vision real werden zu lassen..
..nicht zuletzt gilt mein Dank natürlich meinen Kunden, ohne die ich heute nicht wäre wo ich bin..!

..auf eine tolle gemeinsame Zukunft!

Michael Edelmann

Strandgut und me(e/h)r..

Nachdem ich von meiner
(auch anstrengenden aber durchaus erfolgreichen) Montagetour
im schönen Norden zurückgekehrt bin, hier nun
ein paar Anregungen für mögliche neue Projekte..

..soweit ich mich erinnern kann, war ich schon immer fasziniert von Strandgut..vor allem Treibholz, welches auf seiner oft langwierigen Odyssee von Wind und Wetter gezeichnet, durch salziges Meerwasser ausgewaschen & konserviert und mit einer einzigartigen wunderschönen Patina versehen, an einem unbestimmten “Flecken Erde” wieder ans Land geworfen wurde..das hatte es mir immerschon angetan..!

[Interessant find ich in diesem Zusammenhang die Überlieferungen der germanischen Schöpfungsgeschichte aus denen hervor geht, dass die ersten Menschen aus Treibholz “geschnitzt” worden sein sollen..und auch sehr spannend find ich den Wikipedia-Eintrag zu den Strecken, welche manches Stück Treibgut, auf Grund der Meeresströmungen, zurück legt..!
(..weitere Infos hierzu findet man auch unter “Quietschentchen erobern die Weltmeere”!)]

..über viele Jahre schon habe ich immerwieder besonders schöne und/oder ausgefallene Fundstücke gesammelt, aufbewart, einige wenige, an mir besonders wichtige Menschen, verschenkt und immermal “rum-experimentiert” was man hiermit alles tolles erschaffen kann.

Hier ein kleiner Auszug aus meinem “Fundus”:

Es gibt einige Stücke, welche in meinen Augen schon von der Natur so schön verEDELT wurden, dass sie keinerlei weitere bearbeitung bedürfen..sie wirken wie sie sind..und einige von ihnen haben sicherlich sehr spannende “Lebens-Geschichte” zu erzählen..

..dennoch verspühre ich nachwievor einen Drang hiermit zu arbeiten..vllt. ein paar “Kunst-Stücke” zu erschaffen in ähnlicher Art wie es z.B. Frank Lefebvre & Bastien Taillard(welche hiermit richtig Geld verdienen) und auch einige andere Künstler machen..!

Ich werde in (noch nicht genau definierter) Zukunft mal ein paar Exponate entwickeln und hier virtuell ausstellen..mir geht es dabei jedoch nicht in erster Linie um kommerzielle Ausnutzung sondern viel mehr um die Wertschätzung dieser, durch natürliche Einwirkung entstandenen, Kunst!

Wer diesbezüglich bestimmte Ideen hat oder möglicherweise eine konkrete Vorstellung bzw. einen Wunsch, was er/sie aus diesem wundervollen (und absolut ressourcen-schonenedem) Material gerne als Einrichtungs-Gegenstand o.ä. haben wollen würde..einfach melden!

(Hinweis: Selbstverständlich können & sollen entsprechende Ideen gerne als Anregung zum Nachbau oder Weierentwickeln für jeden (halbwegs handwerklich begabten) Interessenten dienen! Auf Grund der fehlenden “Salzwasser-Konservation” ist Treibholz aus Süßwasser-Stellen aber nicht bzw. nur sehr bedingt zur Nutzung für solche Zwecke geeignet! Besonders hinsichtlich der Ausstellung in Wohnräumen rate ich daher dringend hiervon ab, da Pilze und Kleinst-Oranismen auf vorhandene Möbel übergreifen können!)

Aktualisierung: Juli 2010!

Die nun schon einige Zeit ausstehende
Aktualisierung erfolgt
endlich!
Wenn auch nur Schrittweise, da es schon wieder einiges Neues zu berichten gibt, und ich immernoch ganz gut zu tun habe, aber immerhin passiert hier nun mal wieder was..

Kurzes Zwischenresumet:
Nach einer (glücklicherweise) sehr vollen Arbeitsphase, welche mit krankheitsbedingten Teilausfällen (meinerseits, und auch seitens meiner Lieferanten) vorrübergehend unterbrochen war, kehrt nun wieder ein “geregelter Ablauf” ein.

Verschiedene Projekte (z.B. der 1. Kleiderschrank mit Gleittüren, das Wasserbett, eine umfangreiche Küche usw.) konnte ich erfolgreich abschließen und freue mich nun auf meinen Urlaub an der Nordsee-Küste!

Anbei der Hinweis hierzu:

Ich bin vom 22.07. bis 09.08.2010 im Urlaub!!
(Ich werde in dieser Zeit nicht alle Mails, mögliche Anfragen u.ä. umgehend beantworten können und bitte dies zu entschuldigen!)

Bis zum Urlaub gibt es noch einges zu erledigen..aber ich werde dennoch versuchen vorher noch ein wenig neuen Inhalt auf meine Seite zu bringen..!

Nun wünsche ich uns, Euch und Ihnen erstmal noch eine weiterhin so toll-sonnige, vllt. nicht ganz so warme, Sommersaison 2010!

Stand Mai 2010

Zwischenstand:
Gute Auslastung..wenig Zeit!

Da ich (erfreulicherweise) z.Zt. recht gut ausgelastet bin verbleibt momentan leider wenig Zeit um mich meiner Homepage-Aktualisierung zuzuwenden..

..das nächste umfangreichere Update (mit Berichten über die jüngsten abgeschlossenen, und die aktuell in Planung befindlichen Projekten) ist nun für die 23ste KW angesetzt!

Ich möchte mich an dieser Stelle auch gerne bei allen neugierigen Besuchern bedanken, welche, trotz weniger Neuigkeiten, dennoch recht zahlreich meine Seite aufrufen!

..grobe Preiskategorien!

Um Besuchern meiner Seite
eine grobe Einstufung der Preiskonditionen für meine Produkte
zu bieten habe ich nun begonnen einzelnen Projekten grobe Preiskategorien zuzuordnen!

Da es sich bei meinen Projekten (i.d.R.) um individuell auf die jeweiligen Wünsche, Bedürfnisse und Gegebenheiten abgestimmte Sonder-Maßanfertigungen handelt lassen sich nur schwer “verallgemeinernde Festpreise” nennen!
Durch die Vielfalt von Auswahlmöglichkeiten z.B. hinsichtlich der Materialien, Ausführungen, Ausstattungen, Kombinationen etc. und auch durch Abhängigkeit vom Planungs- & Montageaufwand kann es hier natürlich (teils stark) variieren..

Ein schlicht-gehaltenes, einfaches “Staumöbel” (für das bereits eine klare Planung vorhanden ist und welches in “Eigenregie” montiert werden kann/soll) kostet selbstverständlich deutlich weniger als ein “exclusives Design-Objekt” (welches ggf. sehr umfassenden Planungsaufwandes bedarf, ausschliesslich aus hochpreisigsten Materialien bestehen, und mit Premium-Ausstattung bestückt sein soll).

Somit stelle ich für jeden Kunden ein individuelles, auf die entsprechenden Verwendungsvorhaben, Ansprüche und Möglichkeiten abgestimmtes Preisspektrum zusammen!

Ergo:
→ Individualität von “A” (wie Anfrage, Ausstattung, Ausführung..)
bis “Z” (wie Zielprodukt, Zusatzleistungen, Zufriedenheit..)!

..erste Kunden über diese Seite!

..ich freue mich sehr darüber, dass ich nun mittlerweile
die ersten Anfragen von Kunden
bekomme, welche
über diese Seite
auf meine Arbeit aufmerksam werden!

Dies bestärkt mich in meinem “Rangehen” und meiner “eigenen Art” mich bzw. meine Arbeit öffentlich zu präsentieren.

Bislang habe ich auch größtenteils positives Feedback zu dieser Seite erhalten und möchte an dieser Stelle auch nochmal mein herzlichsten Dank dafür aussprechen.

Das motiviert, spornt an und erfüllt mich auch ein winziges Bisschen mit Stolz.. ;)

..da macht die Arbeit gleich nochmehr Spass!

..übrigens werde ich in nächster Zeit nun einige Planungen/Darstellungen im Bereich IDEEN einstellen.
Diese “virtuellen Projekte” sollen Anregungen bieten mal neue Wege zu gehen und sich geistig ein wenig mehr der Phantasie zu öffnen.
Für “Fremd-Vorschläge” bin ich jederzeit gern zu haben!

“UPDATE” März 2010

..aktuell einige neue Inhalte eingefügt/überarbeitet.

Neben untenstehendem Artikel über meine Gedanken zur Preispolitik habe ich einige Grundgedanken zu meiner Geschäftsidee im Bereich “über meine Arbeit” eingefügt.

Und es gibt nun eine neue “ALLGEMEINE INFO-SEITE” auf der Startseite welche unter der zusätzlichen Oberkategorie “ÜBER DIESE SEITE” eingeordnet ist.

..und weiter gehts..!

Billig versus Preiswert

..da ich des öfteren Anfragen in Form von
“Was heisst denn PREISWERT in Zahlen?”
oder
“Kann etwas qualitativ hochwertiges überhaupt BILLIG sein?”
bekomme, hab ich mich entschlossen hierzu ein paar mehr Infos & Gedanken zu publizieren.

Zunächst zu den beiden genannten Fragen:

Zum Thema “Preiswert in Zahlen” werde ich einen separaten Artikel schreiben, in dem ich verschiedene Preiskategorien einstufen möchte und meinen verschiedenen Projekten somit grobe Preisklassen zuordne.
Da meine Produkte (zumindest bisher) grundsätzlich individuelle Masslösungen sind und sich daher nur schwerlich verallgemeinernde Preise festsetzen lassen, ist es durch Zuordnung von Preisklassen immerhin möglich eine ungefähre “Hausnummer” für vergleichbare Projekte abzurufen.

Zu der zweiten Frage, ob “Qualität billig sein kann”, ist nach meinem subjektiven Begriffsverständnis die Antwort ein ganz klares NEIN!
Ich vertrete die Meinung, dass die Bedeutung des Wortes “billig” nicht auf etwas Wertiges zutreffen kann. “Billiges” ist in meinen Augen etwas, das z.B. sehr einfach umgesetzt, qualitativ minderwertig hergestellt, für kurze Lebensdauer bestimmt ist oder einen gewünschten Verwendungszweck nur suboptimal erfüllt.
“Preiswert” (bestehend aus den Worten Preis und Wert) bedeutet hingegen im eigentlichen Wortsinn, dass etwas seinen Preis wert ist. Es steht also für das Verhältnis zwischen Preis und gegenüberstehender Leistung.
(Siehe auch Worterklärung im Wiktionary “Billig” und “Preiswert”)

Ich bin stets bestrebt, meine Lieferungen & Leistungen (im Verhältnis zu vergleichbaren Produkten von Mitbewerbern) so günstig wie möglich anzubieten, um somit einen besonders guten “Preis-Wert” für meine Kunden zu erzielen!
(Anbieter von Billig-Produkten gibt es schon genug. Für mich ist es nicht vertretbar, auch speziell hinsichtlich meines Bestrebens nach umweltfreundlichem und nachhaltigem Ressourcen-Umgang, die “Geiz ist geil”-Mentalität zu Lasten von “Mutter-Natur” zu unterstützen!)

Hierzu noch folgende passende Ausführung des englischen Sozialreformer John Ruskin (1819-1900):

“Es gibt kaum etwas auf dieser Welt,
das nicht jemand – ein wenig schlechter machen –
und etwas billiger verkaufen könnte.
Und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren,
werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.
Es ist unklug zuviel zu bezahlen,
aber es ist noch schlechter zu wenig zu bezahlen.
Wenn Sie zuviel bezahlen,
verlieren Sie etwas Geld, das ist alles.
Bezahlen Sie dagegen zu wenig, verlieren Sie manchmal alles,
da der gekaufte Gegenstand
die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es,
für wenig Geld viel Wert zu erhalten.
Nehmen Sie das niedrigste Angebot an,
müssen Sie für das eingegangene Risiko etwas hinzurechnen.
Wenn Sie das aber tun, dann haben Sie auch genug Geld,
um für etwas Besseres zu bezahlen.”

..mein entsprechender Leitsatz lautet daher:

“Niemals billig – immer preiswert!”

..es geht voran..!

..neue Inhalte eingefügt..weitere folgen in Kürze..!

..in den letzten Tagen habe ich nun neue Inhalte zu meinen aktuellen Projekten eingefügt (siehe Kategorie “über meine Arbeit”, in der sidebar, rechts)!

In nächster Zeit werde ich noch weitere Projekte vorstellen, die Bereiche “über mich” und “über meine Arbeit” komplettieren!

Dann sollen Artikel über verschiedene relevante Themen und weiteren Projekten folgen!
Unter anderem möchte ich noch Ausführungen zu dem wichtigen Thema “Nachhaltiger Möbelbau mit Plattenwerkstoffen und deren Umweltverträglichkeit” einbringen!

..es gibt also noch einiges zu tun!

Return top

SONDERWÜNSCHE?

MICHAEL EDELMANN

TISCHLER & GESTALTER
INTERIEUR & MÖBELDESIGN